Bildernachtrag Passage Hawai’i

So kurz nach der Passage sind wir immer noch mittendrin, die ganzen Eindrücke dieser intensiven 26 Tage zu verarbeiten. Die Bilder durchzugehen, eine Auswahl besonderer Momente oder Eindrücke oder damit verbunden auch Stimmungen zu treffen, das ist gar nicht so leicht. Ich versuche, mich ein bisschen an den Beiträgen entlang zu hangeln und ein paar Blöcke bilde, ohne dass ich alles im Einzelnen zuordne.

Los ging es mit eher wenig Wind.

Angelerfolg, hier ein schöner Gelbflossenthunfisch, so schwer, dass wir tatsächlich einmal unser Gaff benutzt haben.

„Kreative“ Besegelung schon mal am Anfang, wir haben das in den Kalmen dann noch einmal aufgegriffen.

Überhaupt, so viele wunderbare Sonnenuntergänge vor Floras Bug und Sonnenaufgänge hinter ihrem Heck, dass ich hier mal nur eine kleine Auswahl einstelle:

Kochen und Essen strukturiert auf einer langen Passage den Tag und ist immer wieder ein Highlight.

Fliegende Fische. In „ihrem“ Element:

Und was man morgens so jeweils an Deck findet.

Herrliches Segeln

… und auch knackiges Segeln.

Ein kleines bisschen Bootsarbeit natürlich auch …

Flaute. Wenn sie kurz genug ist, auch mal schön.

Und sinnvoll zu nutzen. Wahnsinn, wie schnell hier im Pazifik Bewuchs entsteht. So sieht (nach zwei Wochen) eine zwei Zentimeter lange Entenmuschel aus:

Eigentlich ja ganz hübsch. Nur nicht, wenn sie in Massen am Boot klebt. Also Tauch- und Säuberungseinsatz in der Flaute. Vorher:

Nachher:

Noch mal Wolkenstimmung

Vögel sorgen auch immer mal wieder für Abwechslung.

Ganz liebe Überraschung zum Bergfest

Wind und Wellen, Boot und überhaupt 😁

So viel Blau. Und wir strahlen sogar ohne Farbe 😁

5 Gedanken zu „Bildernachtrag Passage Hawai’i

  1. Yeah, danke euch für die schönen Bilder zu den Berichten von der Überfahrt – die machten Spaß zu lesen, und jetzt Bilder zu sehen ist auch toll. Habe mich immer wieder gefragt, ob ich das könnte, so lange auf dem Meer unterwegs zu sein ohne Land… ich glaube, ich könnte es nicht. Aber ich denke auch, dass es etwas mit einem macht, und dass das Gefühl von Ausgeliefertsein (so meine Vorstellung) auch drehen kann in echte Hingabe an das, was ist, und dann innere Weite entsteht. Eure Portraits sehen nach letzterem aus. 🙂 Viele liebe Grüße, Anne

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Wiebke, lieber Ralf, ich finde bereits die Vorstellung nachts im dunklen Zimmer aufzuwachen und nicht zu wissen, wo ich bin, gruselig – und DAS im Pazifik, rundum für viele tausend Km/sm nur Wasser … RESPEKT – und dazu dann noch schöne Bilder, gute Impressionen, Rezepte (jenseits von Skorbut) und offenbar gute Stimmung an Bord der Flora. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Tripp und auf das Euch der Wind dorthin bringt, wo ihr noch hin wollt. Alles Liebe und Gute aus der Heimat HH. Frank

    Gefällt 1 Person

  3. Mega- cool – es war einfach wunderschön Euch täglich so nah zu sein – obwohl Ihr soweit weg seid 😎😎🌞
    Ausgerechnet die Ankunft haben wir verpasst- weil unser Internet platt war… wunderschöne Bilder und Eindrücke und wir haben wieder soviel Neues gelernt – einfach cool 😎- Dankeschön ❤️❤️, herzliche Grüße nach Hawei‘i aus Belize, Andrea&Ingo 🌞

    Gefällt 1 Person

  4. Danke für die herrlichen Bilder. Eure Berichte haben nicht nur den Informationscharakter, sind nicht zu lang und man ist im Kopf immer dabei. Ich wünsche euch weiterhin Freude und Glück was immer ihr vorhabt. Ciao, Ernestus

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s