Wasser 💩 und Hahn đŸ“

Wir sind komplett verweichlicht. Auf unserem ersten Boot, der 7 m kleinen „Watnu“ gab es kaltes Wasser per Fußpumpe aus einem 60 l Sack unter der Vorschiffskoje, ansonsten aus einem 5 l Kannister. Warmes Wasser gab‘s, wenn man das kalte auf dem Optimus-Petroleumkocher heiß gemacht hatte. Nebenbei bemerkt: ein Klo gabs an Bord auch nicht, dafĂŒr musste dann die PĂŒtz (der stabile Allzweckeimer) herhalten. Also musste an Bord der Watnu auch nie die Toilette repariert werden 😁.

Anders leider auf der Flora in der Vergangenheit (siehe hier und hier und hier). Und so ist es auch mit der schönen Warmwasser-Druckwasseranlage, die wir jetzt an Bord haben: Wasser beliebiger Temperatur direkt aus dem Mischbatterie-Wasserhahn. Toll, wenn sie funktioniert, blöd, wenn sie ausfĂ€llt und man weder an das warme noch an das kalte Wasser im großen 600 l Tank herankommt. Hm. Vorgestern hatte ich den Wasserfilter im Motorraum gewechselt, der zwischen dem Tank und den WasserhĂ€hnen sitzt. Danach wollte die Pumpe kein Wasser mehr zu den HĂ€hnen bringen. EntlĂŒftet – keine Änderung. Der Druckaufbau nach Filterwechsel hatte zuletzt schon immer recht lange gedauert, aber so lange? Hm. Aber der Tank ist auch halb leer, macht das einen Unterschied? Produzieren wir halt erstmal etwas Wasser und machen den Tank voller. Keine Änderung, aber Wasser aus dem Wassermacher haben wir zusĂ€tzlich in Kanistern, einer kriegt den Deckel durchlöchert und ist erst mal unsere Ersatzdusche auf der Badeplattform am Heck. Filter noch mal kontrollieren: o.k., nochmal entlĂŒften (was aufgrund der Montage am Motorraumschott Fisselkram ist): immer noch nix. Luft auf den DruckausgleichsbehĂ€lter pumpen: Nischt.

Mit Ingo von der „Easy-One“ beratschlagen. Luftdruck auf den WassereinfĂŒllstutzen bei Dichtsetzen des Überlaufs: keine Änderung; saugen am Duschschlauch: dito.

Na gut, habe ich heute morgen also doch die Pumpe gewechselt, obwohl sie ja bis zum Filterwechsel funktionierte. Eine Ersatzpumpe, nicht ganz identisch und mit anderer Halterung aber mit passenden AnschlĂŒssen hatten wir zum GlĂŒck dabei, hier in Portsmouth wĂ€re die wohl nicht so leicht zu kriegen. Den Wechsel habe ich mit Sitzheizung durchgefĂŒhrt, weil unser Nachbarankerlieger sich in einer Mooring verhakt hatte und wir deshalb etwas umgeparkt haben. Und die Pumpe sitzt nunmal ĂŒber dem (jetzt warmen) Motor. Geduld ist immer noch nicht meine grĂ¶ĂŸte StĂ€rke. Aaaaber: das Wasser lĂ€uft wieder, alles gut 😊. Wir genießen wieder den gewohnten Komfort an Bord. Na klar, irgendwie ging’s auch ohne, aber so ist es doch besser.

Die ÜbeltĂ€terin
und ihre eingebaute Nachfolgerin.

3 Gedanken zu „Wasser 💩 und Hahn đŸ“

  1. Moin Ralf,
    a) lÀuft der Motor noch? Ja, dann weiter bei b)
    b) Pumpe auf den Kopf stellen. PumpengehÀuse eröffnen. Reinigen. Wieder zusammen bauen.
    Falls Flatterventile defekt sind: Es gibt sie als Ersatzteil.

    a 2) Motor lÀuft nicht. Möglicherweise sind die Kohlen abgenutzt. Dann muss man den Motor zerlegen. Auch da gibt es vielleicht Ersatz. An der Spannungsversorgung liegt es ja nicht, weil die Ersatzpumpe ja funktioniert.

    GrĂŒĂŸe
    Uwe

    GefÀllt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s